Drei zusätzliche Vorstellungen für „Toeerst kummt de Familie“

THEATER AM MEER | 28. MÄRZ 2017

Zusätzliche Vorstellungen für „Toeerst kummt de Familie“

Stück über Auswandererfamilie bringt Zuschauer zum Lachen und Weinen

Die Großeltern (v.r.n.l.: Heinz Zomerland, Arnold Preuß, Heidi Strowik, Marion Zomerland) belauschen hoffnungsvoll das Gespräch zwischen Caitlin (Ulrike Schütze, links) und Nick (Yannik Marschner) - Foto: Theater am Meer/O. Preuschoff

THEATER AM MEER – Das vierte Stück der laufenden Spielzeit des Theaters am Meer, Joe DiPietros Komödie „Toeerst kummt de Familie!“ hat in der Regie von Berufsregisseur Philip Lüsebrink den Nerv der Zuschauer getroffen. Mit großem Applaus für die sechs Ensemblemitglieder (Ulrike Schütze, Heidi Strowik, Marion Zomerland, Yannik Marschner, Arnold Preuß und Heinz Zomerland) dankte das Publikum bei den bisherigen sechs Vorstellungen für die vielen Möglichkeiten herzhaft zu lachen ebenso wie für die vielen Momente, wo aufrichtige Gefühl gezeigt werden.

Das Theater am Meer hat sich aufgrund des großen Premierenerfolges und der starken Kartennachfrage entschlossen, drei zusätzliche Vorstellungen im freien Verkauf anzubieten, und zwar am Sonntag, 23., Freitag, 28. und Sonnabend, 29. April 2017, jeweils um 20 Uhr.

Die Theaterleiter Marion Zomerland und Arnold Preuß freuen sich, dass sich „unsere Begeisterung beim ersten Lesen des aktuellen Stückes offensichtlich auch bei unseren Zuschauern einstellt, den sonst wären die Reaktionen nicht so überaus positiv, wie am Ende des Stückes beim Schlussapplaus.“

Die Komödie von Joe DiPietro führt in das heutige Amerika nach Hoboken, New Jersey, genau gegenüber der Insel Manhattan in eine Auswandererfamilie aus Friesland. Nick in 29 Jahre alt und zu beneiden, denn er wird von seinen beiden Großeltern-Paaren über die Maßen verwöhnt. Allsonntäglich besucht er sie zum Mittagessen. So ganz unkompliziert, ist das Treffen aber dieses Mal nicht, denn in Nicks Leben tritt eine fundamentale Veränderung: Er hat die Chance auf einen lukrativen beruflichen Aufstieg, allerdings im Tausende von Kilometern entferntem Seattle. Nachdem schon seine Eltern und seine Schwester von den Großeltern fortgezogen sind, verlässt nun auch das letzte Enkelkind die vier Alten, für die Nicks Plan mehr als ein Schock ist. Die Großeltern wollen sich damit nicht abfinden und versuchen Nick mit allen Mitteln zu halten, schließlich gilt doch die alte Familienweisheit „Toeerst kummt de Familie!“

Theaterbüro
Theater am Meer
Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven, Kieler Straße 63, 26382
Wilhelmshaven
Telefon: 04421/777749
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Karten online: http://www.theater-am-meer.de/die-karten-online
Öffnungszeiten
Montag    10:30 bis 13.00 Uhr
Dienstag   16:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch   10:30 bis 13:00 Uhr
Donnerstag 16:00 bis 18:00 Uhr
Freitag     10:30 bis 13:00 Uhr