Willi Minauf

Willi Minauf

Willi Minauf

eigentlich Wilhelm Glandtrop, (* 19. Juni 1889 in Elsfleth; † 12. Februar 1968 in Sande) war ein deutscher Schauspieler. Er war zunächst Lehrer an Volksschulen in Neuenburg und Rüstringen (Wilhelmshaven). Er nahm Schauspielunterricht und war ab 1920 als Schauspieler an verschiedenen deutschen Theatern, unter anderem in Landsberg an der Warthe, Berlin,m Nürnberg, Gotha, Chemnitz, Dresden, Karlsruhe und Wilhelmshaven verpflichtet. Ab 1940 war Minauf ständig in Wilhelmshaven und wurde Ensemblemitglied sowie Regisseur der Niederdeutschen Bühne Rüstringen.

- Mitglied
seit 1940 bis 12. 2. 1968

- Regisseur
er inszenierte "Dat Sympathiemiddel" (1950/51),
"Hart gegen Hart!" (1950/51),
"Familienanschluß (1950/51),
"Swattbunte Farken" (1950/51);
"Rund um Kap Horn" (1951/52);
"Swienskomödie" (1951/52);
"De latinsche Bur" (1952/53);
"De vergnögte Tankstell" (1952/53);
"Stormnacht" (1952/53);
"De swatte Hannibal" (1952/53);
"Dat Spill van de hilligen dree Könige" (1952/53),
"Stratenmusik" (1953/54);
"De ole Fischfroo" (1953/54)
"Alltomal Sünner" (1953/54);
"Besöök ut de Stadt (1954/55);
"Freesproken" (1954/55);
"Revolution in Riesdörp" (1954/55):
"De verflixte Strump" (1954/55);
"Familie Pingel" (1954/55);
"Dat Hörrohr" (1955/56);
"Jeppe in't Paradies" (1955/56);
"De Schelm van Möölbrook" (1956/57);
"Hexenkomödie" (1956/57);
"De Radikalkur" (1956/57);
"Dat Herrschaftskind" (1956/57).

strump5455_3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die NDB Rüstringen wieder einmal zu Gast auf der Freilichtbühne in Wiesmoor. Willi Minauf, Gerda Jörss und Karl-Heinz Herpel - in einer Szene aus "De verflixte Strump" - Spielzeit 1954/55 -

- Schauspieler
er spielte den Korlludwig Heisster in "Dat Sympathiemiddel" (1950/51);
den Gerd Enking in "Hart gegen Hart!" (1950/51);
den Krischan Barkhahn in "Familienanschluß" (1950/51);
den Jörn Bessenbinner in "Swattbunte Farken" (1950/51);
den Karl Naß in "Rund um Kap Horn" (1951/52);
den Krischan Lamken in "Swienskomödie" (1951/52);
den Johannes Pröschmeyer in "In Hamborg op St. Pauli" (1951/52)
den Direktor Hofmeyer in "De latinsche Bur" (1952/53);
den Dr. Ramm in "De vergnögte Tankstell" (1952/53);
den Peter Püll in "De swatte Hannibal" (1952/53);
den Schäper Suskewiet in "Dat Spill van de hilligen dree Könige" (1952/53);
den Hein Dickback in "Stratenmusik" (1953/54);
den Karl Brüdt in "De ole Fischfroo" (1953/54);
den Harm Sagebiel in "Alltomal Sünner" (1953/54);
den Martin, in Dienst bei Plog, in "Besöök ut de Stadt (1954/55);
den August Brinkmann in "Freesproken" (1954/55);
den Bürgermeister Behnken in "Revolution in Riesdörp" (1954/55);
den Gärtner Kaspar in "De verflixte Strump" (1954/55);
den Opa Meiners in "Dat Hörrohr" (1955/56);
den Herrn Baron in "Jeppe in't Paradies" (1955/56);
den Immenhannes in "Hexenkomödie" (1956/57);
den Krischen Peper in "De Radikalkur" (1956/57).

Willy Beutz, Willi Minauf, Annemarie Beermann - eine Szene aus "Hart gegen Hart" - Spielzeit 1950/51 -