In Hamborg op St. Pauli (3. WA)

4. Wiederaufführung, davor 1949/50,  1951/52, 1957/58 und 1969/70 gespielt

IN HAMBURG OP ST. PAULI

Komödie in drei Akten von Wilfried Wroost

Inszenierung: Jürgen Reiners a. G.
Regiesassistenz und Inspektion Anne Hillers

Souffleuse: Barry Brinkhoff
Requisiten: Marga Goldenstein, Claudia Ernst
Bühnenbau: Alfred Christoffers, Julius Schumann
Bühnentechnik: Günter Neverla, Horst Vollbrecht
Bühnenmaler: Herbert Ulbrich
Beleuchtung: Uwe Freiberg, Peter Pfaus
Technische Leitung: Manfed Eilers

Rollen und Darsteller
Johannes Pröschmeyer, Gastwirt - Walter Bleckwedel
Pauline, seine Frau - Roswitha Wunderlich
Ursula, genannt Uschi, beider Tochter - Martina Jahn
Mia Puvagel, Pauline´s Schwester - Wilma Welte
Christian Sellhorn, Kapitän für Küstenfahrt - Stefan Brosig
Otto Karstendiek, sein Onkel - Horst Qualmann
August Dührkopp, Schiffswachmann - Günter Jaedeke
Frieda, seine Frau, Morgenfrau bei Pröschmeyers - Marlies Ochsendorf a.G.
Willi, ihr Sohn, Friseurgehilfe - Marc Gelhart
Bordsteinschwalbe - Claudia Ernst
Leichtmatrosen - Nicolas Ducci, André Gelhart
Ein Seemann - Rolf-Peter Lauxtermann

von links: Roswitha Wunderlich, Marc Gelhart, Walter Bleckwedel, Horst Qualmann

Horst Qualmann, Walter Bleckwedel, Marc Gelhart (v.l.)

Marc Gelhart