Das Ensemble

Arnold Preuß

Arnold Preuß als "Jan Spin" in "Op Düvels Schuuvkaar" (Spielzeit 2018/19)

- Mitglied
seit 4. Mai 1974

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hier geht es zur Homepage von Arnold Preuß

- Ehrungen
1984 - Bronzeteller für 10jährige Mitgliedschaft
1994 - Zinnteller für 20jährige Mitgliedschaft
16.10.1998 Varel - Ehrennadel in silber des Niederdeutschen Bühnenbundes für 25jährige aktive Mitgliedschaft
2004 - Silber-Teller für 30jährige Mitgliedschaft
03.09.2005 Bremerhaven - Ehrenurkunde des Niederdeutschen Bühnenbundes für langjährige und uneigennützige Mitarbeit im Dienst um die Erhaltung der niederdeutschen Sprache und des niederdeutschen Bühnenspiels (10 Jahre Bühnenleiter)
26.10.2013 - Aurich - Ehrenurkunde des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen und Bremen für 20 Jahre Bühnenleiter Theater am Meer)
04.05.2014 - Ehrung für 40jährige Mitgliedschaft (nach der Vorstellung "Tööv, datt dat düster is")
9. März 2016 - Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
16. Oktober 2020 - 100 Rolle in "Love Letters"

- Vorstandstätigkeiten
seit 1976 (Beisitzer, Stellvertretender Bühnenleiter)
- 1. Vorsitzender und Leiter der Niederdeutschen Bühne vom 14.September 1985 bis 1995
- ab 16. Mai 2003 erneut 1. Vorsitzender und Bühnenleiter des Theater am Meer - Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven gemeinsam mit Marion Zomerland als Doppelspitze
- ab 15. Juni 2017 alleiniger 1. Vorsitzender und Bühnenleiter

- Bühnenbund Niedersachsen & Bremen
03.09.05 - Bühnentag in Bremerhaven - Präsident des Niederdeutschen Bühnenbundes Niedersachsen - Bremen (wiedergewählt 14.4.2007 in Neuenburg, 7.5.2011 in Delmenhorst, 6.6.2015 in Rostock, 4.5.2019 in Nordenham)

- Schauspieler

außerhalb des "Theater am Meer - Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven" spielte er u.a. den
Ivanov in "Ivanov weiß sich zu helfen" (1964 - Schultheater AG),
Bruder Lang in "Bruder Lang und Bruder Kurz" (1965 - Schultheater AG),
Theodor in "Das kommt vor spricht Theodor" (1966 - Schultheater AG),
Burgdrost Theilen in "Quade Foelke" (Freilichttheater Dornum - 1990 - Regie: Rudolf Plent*),
Dr. Bird in "Die Caine war ihr Schicksal" (Landesbühne Niedersachsen Nord - 94/95 - Regie: Thierry Bruehl *),
Alt in "Krankheit der Jugend" (Landesbühne Niedersachsen Nord - 94/95 - Regie: Herbert Adamec *),
Marc Thyl in "Ein Winter unterm Tisch" (Landesbühne Niedersachsen Nord - 95/96 - Regie: Jegor Wyssozki *),
Schreiner, Artus II, Ritter in "Merlin oder das weite Land" (Freilichttheater Rosenhügel - Landesbühne Niedersachsen Nord - 1996 - Regie: Donald Berkenhoff*)
Artus in "Merlin oder das weite Land" (Indoorfassung Landesbühne NN - 96/97- Regie: Donald Berkenhoff*),
Faust in "Dat Speel vun Doktor Faustus" (Freilichttheater Westerstede - 2001 - Regie: Rudolf Plent *),
Oberon in "Ein Sommernachtstraum" (Freilichttheater Westerstede - Sommer 2003 - Regie: Rudolf Plent *)
Deichinspektor Garlichs in "Der Deicher" (Freilichttheater Dangast 2005 - Regie Armin Tacke *)
Edwin Koenemann in "Die Paradies-Sucher" (Experimentaldreh und Erstellung Teaser für Animations-Dokumentarfilm - Worpswede 2018 - Regie Klaus Stanjek)

am "Theater am Meer - Niederdeutschen Bühne Wilhelmshaven"
debütierte er als Paul Anderson in "Överraschung an`n Avend" (73/74 - Regie: Gerhart Erfurt *),
Hoteldiener Fredi Kappelhoff in "Wenn Du Geld hest" (74/75 - Regie:Karl-Heinz Herpel),
Studenten Winnie in "Fofftein" (74/75 - Regie Kurt Büscher *),
Harm Klausen in "Verdreihte Verwandschaft" (74/75 - Regie: Heino Aden),
Uwe Vollquardsen in "Een Baas van Kerl" (75/76 - Regie: Heino Aden),
Leichtmatrosen Otje in "Krach bi Fiete Schach" (75/76 - Kurt Büscher *),
Junker Heiko von Lehsten in "Dat Halunkenstück" (GP 75/76 - Regie: Walter Bäumer *),
Moses in "In Luv un Lee die Liebe" (76/77 - Regie: Kurt Frost *),
Jim Callsen in "Dat Veilchen von St. Pauli" (76/77- Regie: Kurt Büscher *),
Hein Quandt in "Dat Verlegenheitskind" (77/78 - Regie Willy Beutz),
Jonny Becker in "Gold in de Kehl" (78/79 - Regie: Karl-Heinz Herpel),
Mr. William Taylor in "Ferdinand verpumpt sien Fro" (78/79 - Regie: Willy Beutz),
Fritz Eekholt in "Grode Kinner" (78/79 - Regie: Karl-Heinz Herpel),
Steuerbeamten Hans Heinrich in "Land in Sicht" (79/80 - Rg: Karl-Heinz Herpel),
Schulz in "Dat warme Nest" (Gemein.produktion 79/80 - Regie. Rudolf Plent *),
Fiete Klüver in " Hotelschipp 'Ahoi' " (79/80 - Regie. Karl-Heinz Herpel),
Fred Noogens in "Moral in Müggenhusen" (80/81 - Regie: Karl-Heinz Herpel),
Peter Petersen in "Wat is mit Lisa?" (80/81 - Regie: Günter Boye),
Heinz Bremer in "Klävemann speelt Lebemann" (81/82 - Rg: Dieter Jorschick * ),
Assessor Gerd Bruns in "De lüttje Wippsteert" (82/83 - Regie: Karl-Heinz Herpel),
Jochen Friedrichs in "Mamsell Betty" (82/83 - Regie: Günter Boye),
Jan Facklamm in "Brand-Stiftung" (82/83 - Regie: Karl-Heinz Herpel),
Herrn Grafen in "De kloke Anna" (Gemein.produktion 83/84 - Reg: Rudolf Plent*),
Johannes Köppelmeier in "Koornblomen för den Smuuskater" (83/84 - Regie: Arnold Preuß),
Fiete Keesmüller in "Petrus gifft Urlaub" (84/85 - Regie: Karl-Heinz Herpel),
Hans Nordmann in "Radels üm Paul" (84/85 - Regie: Albrecht C. Dennhardt *),
Willy Eggers in "De schönste Mann van de Reeperbahn" (85/86 - Regie: Hans Peter Renz *),
Karl Pann in "Snieder Nörig" (86/87 - Regie: Albrecht C. Dennhardt *),
Liliom in "Liliom" (86/87 - Regie: Harald Dornseiff *),
Jan Lünk in "Stratenmusik" (87/88 - Regie: Georg Immelmann *),
Jülf Rickmers in "De rode Unnerrock" (88/89 - Regie: Horst Jönck),
Max Kolbe in "De möblierte Herr" (88/89 - Regie: Albrecht C. Dennhardt *),
Matti Altonen in "De Herr Puntila un sien Knecht Matti" (88/89 - Regie: Georg Immelmann *),
Jonny Teetens in "Rund um Kap Hoorn" (89/90 - Regie: Uwe Schmidt *),
Verteller in "Dat Spill üm een Schaap, een Koh un söss braad´te Eier" (90/91 - Regie: Arnold Preuß),
Dr. Jan Roeding in "Belinda" (90/91 - Regie: Michael Hermann),
Erich Stiebel in "Fledderweken" (91/92 - Regie: Michael Hermann),
Tüffelhannes in "De plietsche Tüffelhannes" (91/92 - Regie: Rudolf Plent *),
Hieronymus Butenschön in "Dat Halunkenstück" (92/93 - Regie: Rudolf Plent *),
Asmus Ansmann in "De Kunnerlüür oder goot smeert is half wunnen" (93/94 - Regie: Georg Immelmann *),
Ralf Anders in "Bottervagels sünd free" (93/94 - Regie: Arnold Preuß),
Martin Dreesen in "Halsbreken Grappen" (94/95 - Regie: Günter Boye),
Schauspieler Eugen Rümpel in "Pension Schöller" (95/96 - Regie: Arnold Preuß),
Jan Ludwig in "Van nu an bün ik glücklich!" (01/02 - Regie: Elke Münch *),
Johann Miltenberger in "Froo Geesche Gottfried" (01/02 - Regie: Rudolf Plent *),
Fiete Brinkmann in "Grode Freeheit Nr. 7" (02/03 - Regie: Rudolf Plent *),
Paul Schelder in "Misery" (03/04 - Regie: Elke Münch *),
Dorfrichter Adam in "Dat Schörengericht" (03/04 - Regie: Rudolf Plent *),
Anton Wibbel in "De plietsche Sniedermeister" (04/05 - Regie: Christa Riegen *)
Abel Hradscheck in "Ünner´n Beerboom" (04/05 - Regie: Armin Tacke *),
Bahnwärter Jörs in "Bahnmester Dood" (05/06 - Regie: Armin Tacke*),
Piloten Leonhard Berger in "Rismus Rasmus" (05/06 - Regie: Elke Münch*),
Herr Niklas in "To´n Düwel mit´n Sex" (06/07 - Regie: Marion Zomerland),
Puck & Philostrat in "Een Sömmernachtsdroom" (06/07 - Regie: Armin Tacke *)
Kurt Wichmann in "De letzte Willen" (Spielzeit 06/07) - Regie: Arnold Preuß
Hermann Vennemöller in "Dat Kuppelwief" (07/08 - Regie: Bernd Poppe), Kommissar Täuber in "Sex na Stünnenplan" (Spielzeit 2007/08) - Regie Marc Gelhart,
den David Posselt in "Agathe un ik" (07/08) - Regie: Marion Zomerland,
den Dietrich Körner in "Kerls, Kerls, Kerls!" (08/09) - Regie: Marion Zomerland,
den Olle Krull in "Tippelbröder" (09/10) - Regie: Nicolas C. Ducci,
den Fred / Werner Buchfink in "Nix as Kuddelmuddel" (09/10) - Regie: Marc Gelhart,
den Georg Gregor in "Keerls döör un döör" (09/10) - Regie: Marion Zomerland,
den Klaus Bruns in "Lögen hebbt junge Been" (10/11) - Regie Marion Zomerland,
verschiene Tiere (Krankheitsvertretung) in "Wi rockt op platt - Episode twee" (10/11) - Regie: Arnold Preuß
den Karl-Heinz "Kalle" König in "Alleen in de Sauna" (10/11) - Regie: Ulf Goerges*
den Hausputzer Gerd, den schwulen Frisör und den Seemann in "Lüttstadtrevier" (11/12) - Regie: Arnold Preuß mit Marion Zomerland
den Wolfgang Blume in "Twee Mannslüüd un een Baby" (11/12) - Regie: Ulf Goerges *,
den Theodor und den Herrn Holm in "Dat Meer-Hotel" (12/13) - Regie: Arnold Preuß mit Marion Zomerland (auch Bühnenbild)
den Klaus Kessler "KK" in "De besten Daag in mien Läven" (12/13) - Regie: Arnold Preuß mit Marion Zomerland (auch Bühnenbild)
den Henry A. Pehmöller in "Geld verdarvt den Charakter" (13/14) - Regie und Bühne: UIlrich Herold*,
den Harri Rothe in "Tööv, dat dat düster is" (13/14) - Regie und Bühne: Bernd Poppe*,
den Jakob Kehlmann in "Gode Geister" (14/15) - Regie und Bühne: Elke Münch *,
den Paul Gebhardt in "Ünner't Lüchtfüer" (14/15) - Regie und Bühne: Marion Zomerland,
den Paul Westphal in "Fro Pieper läävt gefährlich" (15/16) - Regie, Bühne, Spielfassung: Arnold Preuß,
den Jan in
"Lüttje Eheverbreken" (15/16) - Regie und Bühne: Elke Münch*,
den Maximilien Martin in "Lifting oder ut oolt mookt jung!" (16/17) - auch Übersetzung, Regie und Bühne,
den Frank 'Gran' Russel in "Toeerst kummt de Familie" (16/17) - Regie und Bühne: Philip Lüsebrink *
den Tom Steinmann in "Post ut Talamone" (17/18) - Regie und Bühne: Nina Arena *;
den Barkassenkapitän (Übernahme) in "In Hamborg sünd de Nachten lang" (17/18) - Regie: Philip Lüsebrink *;
den Bernhard "Bernei" Schröder in "Bella Donna" (17/18) - Regie: Arnold Preuß;
den Hubertus Heppelmann/Nelli/Schauspieler in  "Dat Wunner van San Miguel" (Spielzeit 2018/19) - Regie: Marion Zomerland;
den Jan Spin in "Op Düvels Schuuvkaar" (18/19) aufgrund einer krankheitsbedingten Übernahme ab 2. HP - Regie:; Arnold Preuß,
den Schorsch (Georg) in "Wer hett Angst vör Virginia Woolf?" (2018/19) - Regie: Ulf Goerges
den Alfons Degenhart in in "Ik mutt gar nix!" (18/19) - Regie: Philip Lüsebrink, Autorin Marion Zomerland
den Minister Richard Willms in "Allens ut de Reeg" (19/20) - Regie: Arnold Preuß,
den Arnulf Schmidt in "De Kredit" (19/20) - Regie: Arnold Preuß
den Andrew Makepeace Ladd III in "Love Letters" (20/21) - Regie: Elke Münch
den Erich in "Noog is nich noog" (20/21) - Regie: Arnold Preuß .

* = Berufsregisseur/-in

- Regisseur *
(bei den mit * gekennzeichneten Stücken entwarf er auch das Bühnenbild)
Er inszenierte u.a. die Stücke "Nette Pasteten" (80/81),
"Dat lögenhafte Horoskop" (Einakter 80/81),
"Us Moder ward`n Diva" (81/82),
"Blickschaden" (82/83),
"Koornblomen för den Smuuskater" (83/84),
"Mit Geföhl un Wellenslag" (84/85),
"De ole Fischfroo" (85/86),
"Medewatt?" (85/86),
"De vergnögte Tankstell" (als Musical - 86/87),
"Schipp ahn Haben" (gemeinsam mit Albrecht C. Dennhardt - 87/88),
"Kiek mal wedder in" (87/88),
"Koornblomen för den Smuuskater" (für NB Neuenburg - 87/88),
"De Fährkroog" (88/89)*,
"Mudder is de Beste" (89/90),
"Swieg still, Jung!" (89/90)*,
"Dat Spill üm een Schaap, een Koh un söss braad´te Eier" (90/91)*,
"To´n Düwel mit den Sex" (91/92)*,
"Kattenspöök" (92/93)*,
"De Kaktusblööt" (92/93)* zusammen mit Marion Eiselé,
"Laat us Lögen vertellen" (für NB Neuenburg - 92/93)*,
"Bottervagels sünd free" (93/94)*,
"Laat us endlich anfangen!" (94/95)*,
"Kramer Krey" (95/96)*,
"Pension Schöller" (95/96)*,
"Wenn Du Geld hest" (97/98)* zusammen mit Antje Schierhorn,
"De Bürgermeisterstohl" (Übernahme-Endproben - 00/01)
"Allens ut de Reeg" (00/01),*
"Geld in´n Büdel - miteens Getüdel" (01/02)*,
"Du büst bloots tweemal jung" (02/03)*,
"De Trooschien" (03/04)*,
"Keen Tiet för de Leev" (03/04)
"Kiek mal wedder in" (04/05)*
"Spektakel in´t Huus" * (04/05)
"Feuerzangenbowle" * (05/06 - Theaterschule mit Marion Zomerland),
"Sluderkraam in´t Treppenhus" * (05/06),
"Herr Adrian hett Liefpien" * (05/06),
"De letzte Willen" (06/07),
"Ik bün dar för di!" (06/07),
"De vergnögte Tankstelle" - die 60er-Jahre-Revue - (07/08),
"Ladykillers" (07/08),
"De wilden Höhner geevt Vossalarm" (07/08 - Theaterschule mit Marion Zomerland)
"Dat kann jedeen passeern" * (08/09),
"In´t Witte Rössl" (08/09 - mit Marion Zomerland),
"Verleeft, verlööft, verloorn!" (08/09)*,
"Wi rockt op platt" (09/10 - mit Marion Zomerland),
"Jo, das Ungeheuer aus dem Zoo" (09/10 - mit Marion Zomerland)
"Wi rockt op platt - Episode twee" * (10/11),
"Mien Mann, de fohrt to See" (10/11) - Übernahme der Regie in den Endproben wegen Erkrankung von Marion Zomerland,
"So en Slawiner"* (11/12),
"Lüttstadtrevier" (11/12 gemeinsam mit Marion Zomerland,
"Mudder is de Beste" (11/12) gemeinsam mit Nicolas C. Ducci.
"Dat Meer-Hotel" (12/13) gemeinsam mit Marion Zomerland,
"De besten Daag in mien Läven" (12/13) gemeinsam mit Marion Zomerland,
"Swieg still, Jung!" (13/14)
"Fro Pieper läävt gefährlich" (15/16) * plus Spielfassung;
"Laat us Lögen vertellen" (15/16),
"Lifting oder ut oolt mookt jung!" (16/17) *, 
"Bi mi to Huus, Klock fief?" (17/18)*;
"Bella Donna" (17/18)*
"Op Düvels Schuuvkaar" (18/19).*
"Allens ut de Reeg" (19/20) *
"De Kredit" *
"Noog is nich noog" (20/21).

* einschließlich Bühnenbildentwurf

- Übersetzer/Autor
Er übersetzte ins Niederdeutsche bzw. erarbeitete eigene niederdeutsche Versionen u.a. der Stücke
"De Herr Puntila un sien Knecht Matti" ein Volksstück von Bertolt Brecht - Der Herr Puntila und sein Knecht Matti - (NDE - NB Wilhelmshaven 88/89),
"Een Överraschen is to minn" eine Komödie von Peter Buchholz - Eine Überraschung ist zu wenig - (UA - NB Wilhelmshaven 90/91),
"De plietsche Tüffelhannes" eine Komödie von Arnold Preuß nach Carlo Goldoni - Der Diener zweier Herren - il servitore di due padroni - (UA - NB Wilhelmshaven 91/92),
"De Kaktusblööt" eine Komödie von Pierre Barillet und Jean Gredy - Die Kaktusblüte - Fleur de Cactus - (NDE - NB Wilhelmshaven - 92/93) ,
"De Kunnerlüür oder goot smeert is half wunnen" eine Komödie von Arnold Preuß nach Nikolai Gogol - Der Revisor - (NDE - NB Wilhelmshaven - 93/94),
"Laat us endlich anfangen!" eine Komödie von Richard Harris - Laßt uns endlich anfangen! - Steppin out - (NDE - NB Wilhelmshaven - 94/95),
"Halsbreken Grappen" ein Kriminalthriller von N. Crisp - Ein Sommerabdnd im Wintergarten - Dangerous Obsession - (NDE - NB Wilhelmshaven - 94/95),
"Hannes un Martha" eine Komödie von Colin Higgins - Harold and Maude - NDE - Ohnsorg-Theater -95/96),
"Kamer free" eine Komödie von Markus Köberli - Zimmer frei - (NDE frei),
"Maria Magdalena" ein Trauerspiel von Arnold Preuß nach Friedrich Hebbel - Maria Magdalena (UA frei),
"Allens ut de Reeg" eine Farce von Ray Cooney - Out of Order - Außer Kontrolle - (NDE - NB Wilhelmshaven 00/01),
"Geld in´n Büdel - miteens Getüdel" eine Farce von Michael Cooney - Cash or Delivery - Und ewig rauschen die Gelder- (NDE - NB Wilhelmshaven 01/02),
"Van nu an bün ik glücklich!" eine Komödie von Frank Pinkus - Von nun an bin ich glücklich! (UA NB Wilhelmshaven - 01/02),
"Du büst bloots tweemal jung" eine Komödie von Ron Aldridge - Du bist bloß zweimal jung - You´re anly young twice - (NDE Sing - und Spielgemeinschaft Rohrsen - 01/02)
"Kinnersegen wedder Willen" ein Schwank von Axel von Koss - Das Kind auf der Hintertreppe - (NDE frei)
"De Therapeutin" eine Komödie von Angelika Bartram - Die Therapeutin - (NDE Theatergruppe Borssum - 2002)
"Rismus Rasmus oder De Bandschievenvörfall" (Hexenschuss oder Der Bandscheibenvorfall - A Slip of the Disc) eine Farce von John Graham (NDE - Dorfverein Wischhafen - 11/02)
"Keen Tiet för de Leev" (Kein Platz für Liebe - No Room för Love) eine Farce von Anthony Marriott und Bob Grant (NDE - Theater Lüttje Bimm, Leer 11/02)
"Twee sture Dickköpp" (Zwei sture Dickköpfe) ein Lustspiel von Walter G. Pfaus (NDE 2004 Theatergruppe Eschbachtal)
"Sommernachtstraum" von William Shakespeare, plattdeutsche Szenen der Handwerker übersetzt für das Freilichttheater Westerstede
"Spektakel in´t Huus" (Uproar in the House) ein Schwank von Anthony Marriot & Alistair Foot (NDE 16. April 2005 - Theater am Meer - Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven)
"Verleeft, verlooft, verloren" (Job Suey - No Dinner For Sinners) Komödie von Edward Tayler (NDE Theater am Meer Wilhelmshaven)
"Herr Adrian hett Liefpien oder De inbildsch Süüke" (Der eingebildet Kranke) von Moliere (NDE 1. 10. 2005 - August-Hinrichs-Bühne am Oldenburgischen Staatstheater)
"Kerls, Kerls!" (Kerle, Kerle!) Komödie von Frank Pinkus (NDE Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven)
"Ik bün dar för di" (Ich bin da für dich) Komödie von Frank Pinkus (NDE - Niederdeutsche Bühne Varel),
"Feuerzangenbowle" (Bearbeitung der Fassung nach Heinrich Spoerl, Theaterfassung Wilfried Schröder, niederdeutsch von Inge Brix und Erica Hermann-Schmeckthal)
"Agathe un ik" (Agathe und ich), Komödie von Frank Pinkus (NDE- Speeldeel Klostermoor, Lilienthal 20.8.2008, Theater am Meer - Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven, 30.3.2008),
"Een Sömmernachtsdroom" (Ein Sommernachtstraum), Komödie nach William Shakespeare, Niederdeutsche Erstaufführung Theater am Meer - Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven 11.2.2007),
"Ladykillers" - (Ladykillers) Kriminalkomödie von Maria Caleita und Elke Körver nch William Rose, Niederdeutsche Erstaufführung Theater Osterholz-Scharmbeck, Herbst 2007
"De wilden Höhner" - (die wilden Hühner), Jugendstück nach Cornelia Funke, Niederdeutsche Erstaufführung, Theater am Meer - Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven, 30.Mai 2008
"Dat kann jedeen passeern" - (Tom, Dick and Harry), eine Komödie von Ray und Mihael Cooney, Deutsch von Nick Walsh - NDE Theater am Meer - Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven, 4. Oktober 2008)
"Jack as Büx" (Jacke wie Hose) - Deutsches Märchen von Manfred Karge (NDE frei)
"En Baas van Wief" - frei nach Moliéres "Georg Dandin" (NDE frei,)
"Twee Mannslüüd un een Baby" (Mein Mann wird Mutter) von Frank Pinkus, Niederdeutsche Erstaufführung am 21.1.2012 Theater am Meer - Niederdeutsche Bühne Wilhelmshaven,
"Hoot af" (Der Florentinerhut) von Eugen Labiche, (NDE frei),
"Geschichten van de Alster" (Alsterbruddel), frei nach Ödön von Horvaths "Geschichten aus dem Wiener Wald" von Dzenet Hodza für die Theaterschule Theater am Meer (2012, NDE Theaterschule), UA Juni 2014, Wiesmoor
"Nie mehr alleen", Solo für einen Schauspieler von Frank Pinkus - (Oktober 2014, NDE frei)
"Männerparadies", Komödie von Kay Kruppa und Frank Pinkus - (November 2014, NDE frei)
"Enter", Komödie von Horst Pillau - (Dezember 2014, NDE frei)
"Lysistrata e.V.", Kleingartenkomödie von Beate Schäfer - (Januar 2015, NDE 11/2016 NDB Neubrandenburg)
"Ronja Räubertochter", Kinderstück von Astrid Lindgren - (Januar 2015, (NDE Mai 2016 Theater am Meer)
"Allens hett sien Tiet", Komödie von Frank Pinkus und Kay Kruppa - (Februar 2015, NDE frei)
"Hauptsaak gesund!", Komödie von Jens Hajek und Claudia van Veen - (März 2015, NDE 17.9.2016 Theater am Meer)
"De Höll töövt nich", Thriller von Michael Cooney - (April 2015, NDE frei)
"Lüttje Eheverbreken", ein Stück von Eric-Emmanuel Schmitt - (April 2015, NDE Mai 2016 Theater am Meer)
"Sepenblasen", Komödie von Nick Walsh - (Oktober 2015, NDE 2018 NB Neumünster),
"Scheden in Freden", Komödie von Pierre Chesnot - (April 2016, NDE frei)
"Fro Pieper läävt gefährlich", Kriminalgroteske von Jack Popplewell, Spielfassung für Theater am Meer (15/16)
"LIfting oder ut oolt mookt jung", Komödie von Pierre Chesnot - (April 2016, NDE 12.11.16 Theater am Meer),
"Oh, düsse Froons", Komödie von Pierre Chesnot  (Mai 2016, NDE April 2018)),
"Bi mi to Huus, Klock fief?", Komödie von Pierre Chesnot - (Mai 2016, NDE 16.9.2017 Theater am Meer),
"Veer linke Hannen", Komödie von Pierre Chesnot - (Juni 2016, NDE frei),
"En Fründin kummt meist nich alleen", Komödie von Pierre Chesnot - (Juli 2016 - NDE frei),
"Hotel Sanddorn", Komödie von Pierre Chesnot - (August 2016 - NDE frei),
"Schöne Familie", Komödie von Pierre Chesnot - (September 2016 - NDE frei),
"Seker is seker", Komödie von Pierre Chesnot - (Dezember 2016 - NDE frei)
"Post ut Talamone", Komödie von Frank Pinkus (April 2017, NDE, 11.11.2017 Theater am Meer)
"De Kredit", Komödie von Jodi Galceran - (Juni 2017, NDE frei)
"De Bruutvadder", Komödie von Lydia Fox - (Dezember 2017, NDE frei)
"Du betahlst för Sex!", Komödie von Peter Buchholz (Februaer 2018, NDE frei),
"Wer hett Angst vör Virginia Woolf...?", Stück von Edward Albee (August 2018/NDE Jan. 2019)
"Appeldwatsch", Komödie von Frank Pinkus (September 2020, NDE frei)

WILHELMSHAVEN - Theater am Meer - LOVE LETTERS 16. Oktober 2020

Arnold Preuß spielt seine 100ste Rolle in Love Letters