Theater an't Meer maakt nu'n Sömmerpaus

Theater an't Meer maakt nu'n Sömmerpaus

WILHELMSHAVEN | 13. Juni 2017

Nach fünf erfolgreichen Vorstellungen des Kinder- und Jugendmusicals "Zirkus Paroli" von Michael Wempner ging am vergangenen Sonntag unsere Spielzeit 2016/17 zu ende. Unsere bühneneigene Theaterschule setzte in der Regie von Marion Zomerland ein dickes Ausrufezeichen an den Schluss einer erfolgreich verlaufenen Theatersaison 2016/17. Da unsere Jahreshauptversammlung in diesen Tagen ansteht, können wir hier noch keine Zuschauerzahlen vermelden, aber so viel sei gesagt: Wir haben uns wieder einmal in der Summe der Besucher gesteigert - und das nun schon in der siebten Saison hintereinander. Ein Beweis für die kontinuierliche Spielplanplanung, die stark auf neue, moderne Stoffe setzt, aber dabei immer auch mal wieder einen Rückblick auf die Klassiker des Niederdeutschen Theaters bietet.

Eine Szene aus "Zirkus Paroli" mit (v.l.) Michel Waskönig, Svenja Eilers, Chantal Müller und Fynn Krey - Foto: TaM, Arnold Preuß

So begannen wir mit der Niederdeutschen Erstaufführung "Hauptsaak gesund!", einer Komödie von Jens Hajek und Claudia van Veen (Niederdeutsche Fassung Arnold Preuß) in der Inszenierung von Nina Arena, die erstmals bei uns arbeitete. Mit der Niederdeutschen Erstaufführung von "Lifting oder ut oolt maakt jung", einer Komödie von Pierre Chesnot ging es weiter, bei der Arnold Preuß für die Übersetzung, die Regie und die Übernahme einer Hauptrolle verantwortlich zeichnete. Ein Wiedersehen mit dem Klassiker "Keen Utkamen mit't Inkamen" von Fritz Wempner gab es dann Anfang 2017 mit der Inszenierung von Elke Münch. Den Abschluss des Abendspielplanes machte dann die erstmalige Aufführung der Komödie von Joe DiPietro "Toeerst kummt de Familie" (Niederdeutsche Ulrike Stern und Rolf Petersen), mit der Regisseur Philip Lüsebrink einen hervorragenden Einstand bei uns hatte.

Unsere Theaterschule fährt am kommenden Wochenende (16. bis 18. Juni 2017) noch zum 9. Niederdeutschen Jugendtheaterfestival nach Osterholz-Scharmbeck, um dort am 17. Juni 2017, um 11.50 Uhr, noch einmal einen 30-minütigen Auszug aus "Zirkus Paroli" zu zeigen. Danach geht nicht nur die Theaterschule in die Sommerpause, sondern das ganze Theater am Meer. Im Monat August 2017 beginnen wir dann mit den Vorbereitungen für die neue Spielzeit 2017/2018, deren Stücke wir dann hier ausführlich nach der Jahreshauptversammlung vorstellen werden. Die Abonnementsunterlagen werden dann ebenfalls im August zugestellt und das Theaterbüro öffnet wieder zu den bekannten Öffnungszeiten. Den genauen Termin werden wir hier kommunizieren.

Einen schönen Sommer wünschen Ihnen im Namen des Ensembles des Theaters am Meer
Marion Zomerland & Arnold Preuß
-Theaterleitung-