Ik mutt gar nix!

Premiere. Sonnabend, 16. März 2019.

Uraufführung.

Ik mutt gar nix!

Musical von Marion Zomerland

Regie und Bühne: Philip Lüsebrink a.G.
Regieassistenz: Chantal Müller

Rechte: bei der Autorin

INHALT

Marion Zomerland hat unserem Ensemble in der Spielzeit 2011/12 mit „Lüttstadtrevier“ und in der Spielzeit 2012/13 mit „Dat Meer-Hotel“ zwei sehr erfolgreiche musikalische Produktionen direkt auf den Leib geschrieben. Dadurch konnte Sie die Geschichte und die Lieder den Möglichkeiten unseres Ensembles genau anpassen. Der jeweilige Erfolg hat ihr mit dieser Konzeption Recht gegeben. Beide Stücke waren in der Publikumsgunst jeweils an der Spitze dessen, was wir in unserer neuen Spielstätte bisher erreicht haben. In dieser Spielzeit möchte sie an die Erfolge anknüpfen und konzipierte ihre neue musikalische Produktion wieder genau passend auf das Ensemble.

Die Handlung spielt in einer freudlosen Seniorenresidenz, in der die Bewohner als Insassen tituliert werden. Das Pflegepersonal behandelt sie lieblos und stellt sie am liebsten ruhig. Alles ist trist, grau und deprimierend, wenn… ja, wenn da nicht der neue Pfleger Jan Fröhlich in die Residenz kommt und mit seiner fröhlichen, unbekümmerten Art die Herzen der Bewohner im Sturm erobert. Sein unkonventioneller Umgang mit den alten Menschen, verschafft ihm Anerkennung und Vertrauen. Im Handumdrehen, mobilisiert und elektrisiert er die Bewohner. Sein Lebensmotto „Ik mutt gar nix!“ überträgt sich auch auf die immer agiler werdenden Alten. Der Heimleitung wird der Marsch geblasen und die Zustände verbessern sich nachhaltig – und die Alten werden wieder lebendig, fröhlich und mutig, denn sie wissen „Ik mutt gar nix!“

Garniert mit vielen bekannten Hits und Schlagern wie zum Bespiel „Das Beste“ von Silbermond, „Du bist ein Geschenk“ von Sportfreunde Stiller, „The Sound of Silence“ von Simon & Garfunkel, „Am Tag als Conny Kramer starb“ von Juliane Werding, „Ich würd dich gern besuchen“ von Unheilig, „Geiles Leben“ von Glasperlenspiel und „Die Internationale“ sowie das titelgebende „Ik mutt gar nix“ von De fofftig Penn unterhalten wir Sie zwei Stunden nachdenklich, fröhlich musikalisch, tänzerisch und witzig. Viel Spaß dabei.

auf der Bühne mit
Christel Dörnath
Annika Gärtner
Sandra Krüger
Edith Schlette
Ulrike Schütze
Wilma Welte
Walter Bleckwedel
Fynn Dießner
Jendrik Marschner
Arnold Preuß
Harald Schmidt
und andere

und neben der Bühne
Chantal Müller (Regie-Assistenz)
NN (Choreografie)
Stefanie Mahn (Souffleuse)
Barbara Spengler, Traute Fischer, Inge Gelhart (Requisiten)
Marco Norden, Melina Seegardel (Beleuchtung)
Anna Jahn, Franziska Metjer (Inspizienz, Mikroports)
Werner Dörnath, Ingo Heuer (Hausdienst)
Ilona Düsterdich, Ingrid Kothe (Maske)
Wolfgang Buttjer, Heinz Fuchs (Bühnenbildbau)
Thomas Marschner (Theatermaler)