"Alarm in't Grand - Hotel" läuft prima

Pressemeldung Nr. 12 vom 19. Oktober 2022

„Alarm in’t Grand-Hotel“ läuft prima

Publikum von der aktuellen Inszenierung begeistert – alle Vorstellungen für freien Verkauf geöffnet

Noch haben Oddo (v. l. Wolfgang Watty) und Fiete (Michel Waskönig) gut singen. Doch schon naht Generaldirektor Dethard (Chris Cuno), um die beiden mit neuen Instruktionen zum Benefiz-Konzert der berühmten Bühnenstars auf Trab zu bringen. - Foto: TaM, Olaf Preuschoff

WILHELMSHAVEN/AP – Die aktuelle Inszenierung des Theaters am Meer, die turbulente Komödie „Alarm in’t Grand-Hotel“ von Michael McKeever, niederdeutsch von Cornelia Ehlers, erweist sich in der Regie von Elke Münch als Kassenschlager. „Die bisher gezeigten fünf Vorstellungen waren bis auf einige wenige Restkarten ausverkauft“, freut sich Bühnenleiter Arnold Preuß, „dies und die wunderbaren Rückmeldungen des Publikums haben uns ermuntert, alle 22 geplanten Vorstellungen bis einschließlich 30. Dezember in den freien Verkauf zu geben.“

Das im Jahr 1953 anlässlich des Deutschen Turnfestes in Hamburg spielende Ausstattungs- und Kostümstück überzeugt mit spritzigen und witzigen Tanz- und Gesangseinlagen ebenso wie mit herrlicher Situationskomik. „Im Moment fühlen wir uns im Theater so wie vor der Coronazeit, als unsere Vorstellungen durchweg ausverkauft waren und das Publikum sich schnell um Karten bemühen musste, um die Vorstellung sehen zu können - ein herrliches Gefühl“, so Preuß.

Worum geht es in „Alarm in’t Grand-Hotel“?    
Anlässlich des Deutschen Turnfestes 1953 findet in Hansemetropole im Grand-Hotel eine Benefiz-Gala statt. Als Stargäste sind die beiden berühmtesten Bühnenstars ihrer Zeit verpflichtet worden: Sängerin Claudia McFadden und Schauspielerin Athena Sinclair. Eine besondere Herausforderung für Generaldirektor Bendix S. Dethard und seine Mitarbeiter Oddo und Fiete, denn die beiden Stargäste sind einstige Freundinnen aus Kindertagen, die sich aber mittlerweile spinnefeind sind. Die Geschichte ihrer Feindschaft, geprägt von öffentlichen Handgreiflichkeiten, bei denen stimmgewaltig die Fetzen fliegen, füllt stets aufs Neue die Klatschpresse. Ein Aufeinandertreffen dieser beiden Diven muss Dethard also mit allen Mitteln verhindern. Und – natürlich - schon bald eskaliert die chaotische Situation und der heiter-turbulente Wahnsinn nimmt seinen Lauf …